Anschaffung von Lehrmaterialien für die Kabulonga-Behindertenschule – Lusaka, Sambia

Die Einrichtung wurde im Jahr 1973 gegründet und wird seit letztem Jahr von Schwester Pitronella geleitet. Sie liegt im Zentrum von Lusaka und kümmert sich um circa 60 behinderte Kinder. Die Kinder stammen aus dem Großraum Lusaka sowie aus anderen Behinderteneinrichtungen im ganzen Land. In Kabulonga werden die Kinder medizinisch betreut und durch die medizinische Behandlung im italienischen Krankenhaus nach Möglichkeit eine Verbesserung ihrer Situation erreicht. Zudem werden erste Reha-Maßnahmen durchgeführt, bevor die Kinder wieder in ihre ursprünglichen Einrichtungen zurückkehren. In den 3-9 Monaten in denen die Kinder in der Regel in der Einrichtung in Lusaka verweilen, sollen sie so wenig wie möglich Schulunterricht verpassen und werden somit auch in diesem Bereich gefördert. Die Erzieherinnen und Mitschwestern von Sr. Pitronella kümmern sich rührend um die Kinder und können jegliche Hilfe gut gebrauchen. Die Johannes-Beese-Stiftung fördert in diesem Kontext die Anschaffung von Lehrmaterialien für den Förderunterricht der Kinder.

Förderzeitraum: 2014