Förderung der Lehrerausbildung- Mzuzu, Malawi

In Malawi herrscht ein extremer Mangel an Lehrern. Besonders schwerwiegend ist die Situation in ländlichen Gebieten. Die Gemeinden behelfen sich mit freiwilligen Hilfs- oder Assistenzlehrern, deren unzureichende Qualifizierung Ansatzpunkt des Projektes ist. Im ersten Schritt werden 120 freiwillige Lehrer in einem Präsenzkurs in die Grundlagen der Didaktik und Methodik eingeführt. Insgesamt gibt es nach Schätzung unseres Kooperationspartners Chancen durch Bildung e.V. im Großraum Mzuzu etwa 400 unzureichend qualifizierte Einsatzkräfte, die als Hilfslehrer eingesetzt werden. Diese haben die Sekundarschule erfolgreich abgeschlossen, aber kein adäquates Studium. Die freiwilligen Lehrer werden in den Grundlagen des Unterrichtens trainiert, da hier der Bedarf am Dringendsten ist. Inhalte sind Methodik und (Fach-)Didaktik, das Erstellen von Arbeits- und Stundenplänen sowie die Vermittlung von Wissen über Lehr- und Lernmittel. Das Vorhaben wird im Rahmen einer Blockveranstaltung als „Summer School“ in einem Zeitraum von einer Woche umgesetzt.

Förderzeitraum: 2014